Rollvorsegel

Layout: Cross-cut
Fibers (= Yarns): Technora

Rollsysteme gibt es jetzt schon so lange und sie funktionieren so gut, dass wir sie als eine Selbstvertändlichkeit sehen.

Die Genua war von Anfang an ein perfektes Segel zum Wegrollen – das Unterliek was lang genug um ein gutes Profil zu halten, auch wenn aufgerollt. Der Schotleiteblock brauchte, obwohl nicht ideal, nicht oft justiert werden.

Es stellte sich heraus, dass das Segel beim Reffen voller wurde und die Fähigkeit des Bootes nach Luv zu gehen beeinträchtigt wurde.

Elvstrøm Sails kam auf die Idee Schaumstoffstreifen parallel zum Vorliek zu montieren um dauerhaften Verformungen des Segels vorzubeugen. Sie führten zu einem größeren Durchmesser am Profilstag, wodurch die Segelmitte schneller eingerollt wurde als die Schoten, was sich als sehr erfolgreich erwies. Heute verwenden wir immer noch einen Reffkompensator , entweder in Form von E-Foam oder E-Flex. Auch für Rollfocks erhältlich.

UV-Schutz am Achter- und Unterliek verlängern die Lebensdauer und wird für Rollvorsegel empfohlen. Tests haben gezeigt dass UV-geschütztes Tuch eine 25-30% längere Lebensdauer hat als nichtgeschütztes Tuch.

Rollfocks können Latten haben um eine so große Überlappung des Großsegels wie möglich zu sichern.  Ohne Latten müsste das Achterliek negativ geschnitten werden, und die Überlappung würde nicht vorhanden sein. Bei Salingen, die nach hinten zeigen, sollte diese „Überlappung“ möglich sein.

Es dreht sich hier überhaupt nicht um Fläche – es ist der WICHSTIGSTE Teil der Fock – und er fehlt. Es ist eine aerodynamische Katastrophe.

Die parallel zum Vorstag (“vertikalen”) eingebauten Latten ermöglichen ein gutes Ein- und Ausrollen. Es ergibt auch ein Segel, das ein bisschen grösser ist, und nicht zu vergessen einen viel bessergeformten aerodynamischen „Flügel“.

In gewebtem Polyester, DC Laminat oder EPEX erhältlich.

> Zum Sail Selector

Wir empfehlen, dass Sie Ihr Segel mit einem FurlCover schützen oder das Segel abschlagen, wenn Sie im Hafen sind.

Händler vor Ort finden

 

Cruising Geschichten

  • Pirates of happiness

    Pirates of happiness

    Babsi Holler and Eric Merten, a couple from Germany, has started out an interesting journey. Not just to live out their own dream, but also to inspire and motivate others to do the same.

  • EMS MAX In-Mast

    EMS MAX In-Mast

    Elvstrøm Mainsail System mit maximaler Achterlieksrundung.

    EMS Max ist eine Weiterentwicklung des EMS-Segels mit gerundetem Achterliek. Die senkrechten, durchgehenden Segellatten haben ein Carbontopp, die das Achterliek optimal abstützen, sowohl in voller Größe als auch gerefft. Die kurzen Zwischenlatten haben dieselbe Funktion.

    Das optimal Profil beim Reffen wird durch die langen, runden Segellatten erhalten.

    In DC Laminat und EPEX erhältlich.

    > Zum Sail Selector.

    Händler vor Ort finden

     

  • Long-distance sail set-up

    Long-distance sail set-up

    There is a lot to take in to consideration when deciding what kind of sail set-up you should have on your boat for long-distance cruising.

  • 55,000 NM with our sails

    55,000 NM with our sails

    This summer 3,500 miles from Denmark, up the Norwegian coastline to the North Cape and back. Georg Noske from Garmisch-Partenkirchen, Bayern, Germany is not a Mr. average sailor.

  • Stroke of Luck

    Stroke of Luck

    It certainly wasn’t part of the plan, when on Monday 9th July Johnny Kirk and Gert Hulevad from Ishøj, Denmark docked at Aabenraa.

  • Aalregatta 2014

    Aalregatta 2014

    Thomas Nielsen from Yachtsport Eckernförde took part in the Aalregatta from Kiel to Eckernförde in his Saare 41ac, which is a genuine cruiser. Nevertheless he came in as number 7 out of 131 participants and within the “yardstick mit Spi” and over all he won the race.

  • Follow Niels Birkemose

    Follow Niels Birkemose

    Choosing sails can be a quite a question.

    What material should you choose, what shape and what look do you want. Do not let the price alone choose for you.

  • Like getting a new boat

    Like getting a new boat

    Like getting a new boat  

    This is how Jürgen Gideon, Niedersachsen, Germany speaks in favour of the FatFurl design:

  • Pursuing an idea


    Pursuing an idea


    Inspired by a book, Morten Friis and his family went sailing for a long time! 

  • Cruising with SWAN-38

    Cruising with SWAN-38

    Eight years ago Silke Löffler-Andrews from Eckernförde, Germany bought CARISSIMA, a SWAN-38, built in 1976. „The yacht is a beauty, it was love at first sight“, Silke tells.

  • Havana´s spiler

    Havana´s spiler

    Vi glæder os til at se Havana i 3. Sæson af Kurs mod Fjerne Kyster med spritny 178m2 spiler fra vores loft i Aabenraa. Eventyr, drømme, frihed, sammenhold er vist blot nogle af de ord, der tryllebinder et rekordstort antal danskere, når Kurs mod Fjerne Kyster ruller over skærmen i de danske stuer.

  • Circumnavigation

    Circumnavigation

    In 2004 the Danish singlehand sailor Jan Moeller succeeded in being the first Scandinavian to circumnavigate the globe without stopping underway – a tough challenge for the man his equipment.

  • Living life to its fullest

    Living life to its fullest

    This story is about Dirk Mertens from Belgium. With a background in law and economics he is today a private investor at the age of 65, lives in Antwerp on a farm, breeding Grand Prix horses. But the real essence is a story about a man who seems to be living his life to the full – loving to sail!

  • Probesegeln Dufour

    Probesegeln Dufour

    Schönes Wochenende! Dufour 500 Grand Large mit:

  • Bavaria 46V with EPEX

    Bavaria 46V with EPEX

    The new EPEX GLP membrane for high performace cruising and clubracing has a greyish look and a soft and ruggy surface.

facebook_page_plugin