• Zonda

    Das ist Vollblut-Racing! Sie sind da draußen, um die inter-
    nationalen Rennstrecken zu erobern, ohne Kompromisse zu
    machen. ZONDA ist die ist die schärfste Waffe in Ihrer
    Segelgarderobe. Grand Prix verlangt topaktuelles Design
    und innovative Details, keine Diskussion.

Verschiedene Layouts

  • X-CUT
  • TRIOPT
  • EPEX
  • X-CUT
    Ein Crosscut (X-Cut) Segel besteht aus horizontalen Tuchbahnen, parallel zueinander und vertikal zum Achterliek. Das ist eine kostengünstige Produktionsmethode, die das Segel erschwinglich, durch die dafür geeigneten Tuche aber auch langlebig macht. Als das erste Segeldesign auf dem Markt hat das X-Cut Segel eine lange und bewährte Erfolgsbilanz.
    X-Cut Segel werden typischerweise aus gewebtem Polyestergewebe mit geraden Schussgarnen, die stärker sind als die Kettengarne, hergestellt. Die starken Schussgarne sind auf die Tragrichtung des Segels ausgerichtet. Dadurch wird das Segel sehr haltbar.
  • TRIOPT
    Das trioptimale Layout wird auch als Radial Cut bezeichnet, da die Tuchbahnen radial in die Ecken laufen. Dieses Layout verteilt die Lasten des Segels optimal und trägt auch wegen der dazu eingesetzten Laminate dazu bei, die Form des Segels besser zu halten. Die Tuchbahnen, die das radiale Layout bilden, folgen der Lastrichtung und gewährleisten damit ein starkes und stabiles Segel.
    Segel für Amwindkurse mit einem trioptimalen Layout sind in der Regel aus einem Laminattuch hergestellt, ein Sandwich-Tuch aus mehreren Lagen. Allerdings gibt es auch ein paar gewebte Polyester- und Dyneema Tuche für trioptimale Designs. Die meisten Vorwind- Segel aus Nylon werden Trioptimal geschnitten.
  • EPEX
    Die einzigartige und patentierte EPEX-Membrantechnologie ist das Flaggschiff von Elvstrøm Sails. Ein 100% kundenspezifisches Design, jedes einzelne Garn wird nach einem Lastendiagram gestringt, das durch Computertechnologie nach den individuellen Präferenzen des Seglers berechnet wird. Dies ermöglicht die absolut optimale Verteilung der Fasern über das gesamte Segel, was zu einer herausragenden Formstabilität und Leistung führt.
    Um jeden Bedarf abzudecken zu können, steht eine breite Palette von Materialien und Fasern zur Verfügung. Die Komponenten werden unter hohem und konstantem Vakuum miteinander verbunden. Die Membrane und Fasern werden durch das Vakuum genau in Position gehalten und gleichzeitig sämtliche Lufteinschüsse zwischen den Lagen beseitigt.

Entdecken Sie unsere Segel

Entdecken Sie unsere Segel
Welches Segel suchen Sie?
Welches Layout möchten Sie?
Siehe verschiedene Materialkombinationen

Fock C2 - GPR Black, Technora

Leicht, extrem formstabil, mit individuellen Lösungen für Ihren Racer und Rigg. Dieses Vorsegel wird 100% Custom designt und produziert, basierend auf den Diskussionen zwischen Ihnen und unserem Design Team.   
Die C2 Fock ist der Allrounder an Bord, maximal groß für optimale Performance von 8 bis 15 Knoten TWS

Material

GPR Black ist eine komplett schwarze, sehr leichte Race- orientierte Film/Film Membrane.. Technora (schwarz) ist eine High-Performance Faser mit hoher Festigkeit und geringer Dehnung für ein hervorragendes Profil.

 

 

Leistung – Haltbarkeit – Preis
Die Indikatoren für Leistung, Haltbarkeit und Preis sind für jede Materialkombination auf einer Skala von 1-10 dargestellt, wo 10 die höchste Bewertung ist.


Andere Vorsegel

Wenn das obige Produktbeispiel nicht das ist, was Sie suchen, dann schauen Sie sich die anderen Vorsegel mit diesem Layout in unserem ZONDA Segment an.

  • C1 Fock
  • C3 Fock
  • C4 Fock
  • JibTop 106% mit Latten
  • JipTop 150 %
  • Genua leicht
  • Genua medium
  • Windseeker
  • C1 Fock

    C1 Fock

    Segeltyp
    Die C1 Fock ist die leichteste Am-Wind Fock auf Yachten ohne überlappende Vorsegel, wird vor den Wanten geschotet. Typischerweise überlappt es 100 – 106%. Die beste Performance liefert sie zwischen 4 und 10 Knoten TWS (wahrem Wind). Das relativ volle Profil sorgt für gute Beschleunigung nach Manövern und Druck in unruhiger Welle. Für bessere Kontrolle des Achterlieks und maximale Fläche wird es mit Latten geliefert, die Oberste durchgehend, die Unteren kürzer. Verschiedene Typen Latten und Lattentaschen sind möglich.

    Andere Optionen sind u.a. Trimmstreifen, Ticklerfenster, verschiedene Lösungen in Hals und Schothorn, Racing DeckBag, Vermessung.

    Layout
    Ist in Trioptimal und EPEX erhältlich.

    Anwendung
    Die C1 Fock ist optimiert für die Kreuz in 4 – 10 Knoten TWS.
  • C3 Fock

    C3 Fock

    Segeltyp
    Die C3 Fock ist die medium/schwere Am-Wind Fock auf Yachten ohne überlappende Vorsegel, wird vor den Wanten geschotet. Typischerweise überlappt es 98 – 100%. Die beste Performance liefert sie zwischen 16 und 25 Knoten TWS (wahrem Wind).

    Für bessere Kontrolle des Achterlieks und maximale Fläche wird es mit Latten geliefert, die Oberste durchgehend, die Unteren kürzer. Verschiedene Typen Latten und Lattentaschen sind möglich.

    Andere Optionen sind u.a. Trimmstreifen, Ticklerfenster, verschiedene Lösungen in Hals und Schothorn, Racing DeckBag, Vermessung.

    Layout
    Ist in Trioptimal und EPEX erhältlich.

    Anwendung
    Die C3 Fock ist optimiert für die Kreuz in 16 – 25 Knoten TWS.
  • C4 Fock

    C4 Fock

    Segeltyp
    Die C4 Fock ist die schwere Am-Wind Fock auf Yachten ohne überlappende Vorsegel, wird vor den Wanten geschotet, vergleichbar mit der Schwerwetterfock auf Yachten mit überlappenden Vorsegeln. Typischerweise überlappt sie ca. 85%. Die beste Performance liefert sie zwischen 22 und 32 Knoten TWS (wahrem Wind).

    Für bessere Kontrolle des Achterlieks und maximale Fläche wird es mit Latten geliefert, die Oberste durchgehend, die Unteren kürzer. Verschiedene Typen Latten und Lattentaschen sind möglich.

    Andere Optionen sind u.a. Trimmstreifen, Ticklerfenster, verschiedene Lösungen in Hals und Schothorn, Racing DeckBag, Vermessung.

    Layout
    Ist in Trioptimal und EPEX erhältlich.

    Anwendung
    Die C4 Fock ist optimiert für die Kreuz in 22 – 32 Knoten TWS.
  • JibTop 106% mit Latten

    JibTop 106% mit Latten

    Segeltyp
    Die JibTop 106% mit Latten hat die gleiche Fläche wie die größte Am-Wind Fock auf Yachten ohne überlappende Vorsegel, mit hohem Schothorn für besser Kontrolle des Achterlieks und vollem Profil für offene Kurse. Sie ist optimiert auf 10 bis 25 Knoten TWS bei 60- 100 Grad wahrem Wind.

    Für bessere Kontrolle des Achterlieks und maximale Fläche wird es mit Latten geliefert, die Oberste durchgehend, die Unteren kürzer. Verschiedene Typen Latten und Lattentaschen sind möglich.

    Andere Optionen sind u.a. Trimmstreifen, Ticklerfenster, verschiedene Lösungen in Hals und Schothorn, Racing DeckBag, Vermessung.

    Layout
    Ist in Trioptimal und EPEX erhältlich.

    Anwendung
    Die JibTop 106% ist optimiert für offene Kurse in 10- 25 Knoten TWS.
  • JipTop 150 %

    JipTop 150 %

    Segeltyp
    Die JibTop 150% hat die gleiche Fläche wie die größte Am-Wind Genua auf Yachten mit überlappenden Vorsegeln, mit hohem Schothorn für besser Kontrolle des Achterlieks und vollem Profil für offene Kurse. Sie ist optimiert auf 10 bis 25 Knoten TWS bei 60- 100 Grad wahrem Wind.

    Optionen sind u.a. Trimmstreifen, Ticklerfenster, verschiedene Lösungen in Hals und Schothorn, Racing DeckBag, Vermessung.

    Layout
    Ist in Crosscut, Trioptimal und EPEX erhältlich.

    Anwendung
    Die JibTop 150% ist optimiert für offene Kurse in 10- 25 Knoten TWS.
  • Genua leicht

    Genua leicht

    Segeltyp
    Die Genua leicht ist die leichteste Am-Wind Genua auf Yachten mit überlappenden Vorsegeln, typischerweise 150%. Die beste Performance liefert sie zwischen 4 und 10 Knoten TWS (wahrem Wind). Das relativ volle Profil sorgt für gute Beschleunigung nach Manövern und Druck in unruhiger Welle.

    Optionen sind u.a. Trimmstreifen, Ticklerfenster, verschiedene Lösungen in Hals und Schothorn, Racing DeckBag, Vermessung.

    Layout
    Ist in Crosscut, Trioptimal und EPEX erhältlich.

    Anwendung
    Die Genua leicht ist optimiert für die Kreuz in 4 – 10 Knoten TWS.
  • Genua medium

    Genua medium

    Segeltyp
    Die Genua medium ist die Allround Am-Wind Genua auf Yachten mit überlappenden Vorsegeln, typischerweise 150%. Die beste Performance liefert sie zwischen 8 und 18 Knoten TWS (wahrem Wind).

    Optionen sind u.a. Trimmstreifen, Ticklerfenster, verschiedene Lösungen in Hals und Schothorn, Racing DeckBag, Vermessung.

    Layout
    Ist in Crosscut, Trioptimal und EPEX erhältlich.

    Anwendung
    Die Genua leicht ist optimiert für die Kreuz in 8 – 18 Knoten TWS.
  • Windseeker

    Windseeker

    Segeltyp
    Der Windseeker ist ein Racingsegel für leichten bis so gut wie gar keinen Wind. Diese verhältnismäßig kleine Fock wird aus leichtem Tuch recht flach profiliert. Es nutzt den leichtesten Windhauch aus, um der Konkurrenz davonzufahren.

    Mögliche Optionen sind u.a. Trimmstreifen, verschiedene Lösungen in Hals, Schothorn und vorliek, Racing DeckBag oder Stautasche.

    Layout
    Ist in Trioptimal and EPEX erhältlich.

    Anwendung
    Die Wing Jib ist für sehr leichten Wind gedacht.

Mehr Info oder Angebot anfordern

Zonda Gallery